Für die französische Version

Überblick

Datenschutz hat für uns höchste Priorität. Die Nutzung unserer Website ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich; Wenn jedoch eine betroffene Person spezielle Unternehmensdienste über unsere Website nutzen möchte, könnte die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten notwendig ist und es keine gesetzliche Grundlage für diese Verarbeitung gibt, erhalten wir im Allgemeinen die Zustimmung der betroffenen Person.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den geltenden länderspezifischen Datenschutzbestimmungen zu uns. Mit dieser Datenschutzrichtlinie möchten wir die Öffentlichkeit über die Art, den Umfang und den Zweck der von uns erhobenen, verwendeten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Darüber hinaus werden betroffene Personen mit dieser Datenschutzerklärung über die Rechte informiert, auf die sie Anspruch haben.

Als Controller haben wir zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um den vollständigsten Schutz der über diese Website verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Internetbasierte Datenübertragungen können jedoch grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz möglicherweise nicht gewährleistet ist.

Name und Adresse des Controllers

Für die Zwecke der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), anderer in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union anwendbarer Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen zum Datenschutz gilt:

BACK2bASICS sprl

9B Niedrige Straße L-4963 Clémency, Luxemburg

+352 691 20 55 66

contact@nutri-bay.com

www.nutri-bay.com

 

Definitionen

Diese Datenschutzerklärung basiert auf den Begriffen, die der europäische Gesetzgeber für die Verabschiedung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet hat. Unsere Datenschutzerklärung sollte sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner leserlich und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir zunächst die verwendete Terminologie erläutern.

In dieser Datenschutzerklärung verwenden wir die folgenden Begriffe:

a.) Persönliche Daten

Personenbezogene Daten beziehen sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person ("betroffene Person"). Die bestimmbare natürliche Person ist derjenige, der identifiziert werden kann, Eorope oder indirekt, insbesondere durch Bezugnahme auf eine Kennung wie einen Name, eine Identifikationsnummer, Standortdaten, die Online-Kennung oder einen oder mehrere faktoru spezifisch auf den physischen, physiologischen, genetische, geistige, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person.

b.) Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c.) Verarbeitung

Verarbeitung, Speicherung, Anpassung oder Änderung, Abruf, Abfrage, Nutzung, Speicherung, Organisation, Nutzung, Weitergabe durch Weitergabe, Verbreitung oder anderweitige Bereitstellung, Ausrichtung oder Kombination, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung.

d.) Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Kennzeichnung von gespeicherten personenbezogenen Daten mit dem Ziel, deren Verarbeitung in der Zukunft zu beschränken.

e.) Profilierung

Profilerstellung aller Arten von personenbezogenen Daten, die für personenbezogene Daten zu bewerten und zu personalisieren sind, die in Bezug auf eine natürliche Person zu bewerten sind, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Standort oder Bewegungen.

f.) Pseudonymisierung

Pseudonymisatio die die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Weise, dass die personenbezogenen Daten nicht mehr zu einem fachspezifischen Daten zugeordnet werden, ohne die Verwendung von zusätzlichen Informationen, sofern diese zusätzlichen Informationen werden separat gehalten und unterliegen technische und organisatorische Maßnahmen beste Teile Diese personenbezogenen Daten werden keiner identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet.

g.) Controller oder Controller, der für die Verarbeitung verantwortlich ist

Verantwortlicher für die Verarbeitung der natürlichen oder juristischen Person, Behörde, Agentur oder sonstigen Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten bestimmt; wenn die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten, den für die Verarbeitung Verantwortlichen oder die spezifischen Kriterien bestimmt werden, für die die Ernennung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden kann.

h.) Prozessor

Bearbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Agentur oder sonstige Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet.

i.) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Behörde oder sonstige Stelle, der die personenbezogenen Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich um Dritte handelt oder nicht. Die Behörden können jedoch personenbezogene Daten im Rahmen einer bestimmten Untersuchung gemäß dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten erhalten und gelten nicht als Empfänger; Die Verarbeitung solcher Daten durch diese Behörden unterliegt der Einhaltung der geltenden Datenschutzvorschriften.

j.) Dritte Partei

Ein Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, eine Behörde, eine Agentur oder eine Einrichtung, und der andere ist ein Betroffener, Verantwortlicher, Bearbeiter und Personen, die dem Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter direkt unterstellt sind.

k.) Zustimmung

Es ist wichtig zu beachten, dass eine klare Aussage darüber notwendig ist, welche Art von Informationen dem Einzelnen zur Verfügung stehen. .

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, die in einem Computersystem über einen Internetbrowser gespeichert werden.

Viele Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Es besteht aus einer Zeichenkette, über die Internet-Seiten und Server dem spezifischen Internet-Browser zugeordnet werden können, in dem der Cookie gespeichert wurde. Dadurch können besuchte Internetseiten und Server den einzelnen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern unterscheiden, die andere Cookies enthalten. Ein bestimmter Internetbrowser kann anhand der eindeutigen Cookie-ID erkannt und identifiziert werden.

Durch die Verwendung von Cookies können wir den Nutzern dieser Website nutzerfreundlichere Dienste anbieten, die ohne die Cookie-Einstellung nicht möglich wären.

Durch einen Cookie können die Informationen und Angebote auf unserer Website für den Nutzer optimiert werden. Cookies ermöglichen es uns, wie bereits erwähnt, unsere Website-Nutzer zu erkennen. Der Zweck dieses Artikels ist es, Benutzern die Nutzung unserer Website zu erleichtern. Die Website verwendet den Cookie, der auf dem Computersystem des Benutzers gespeichert ist. Ein anderes Beispiel ist das Cookie eines Einkaufswagens in einem Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde über einen Cookie in den virtuellen Warenkorb gelegt hat.

Die betroffene Person kann jederzeit das Setzen von Cookies über unsere Website mittels des verwendeten Internet-Browsers verhindern und das Setzen von Cookies dauerhaft verweigern. Darüber hinaus können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist der beliebteste Internetbrowser. Wenn der Betroffene die Einstellung von Cookies im verwendeten Internet-Browser deaktiviert, sind möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website vollständig nutzbar.

Sammlung von allgemeinen Daten und Informationen

Unsere Website sammelt eine Reihe allgemeiner Daten und Informationen, wenn eine betroffene Person oder ein automatisiertes System die Website aufruft. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Serverprotokolldateien gespeichert. Gesammelt werden können (1) die verwendeten Browsertypen und -versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Webseite, von der aus ein zugreifendes System unsere Website erreicht (sog. Referrer), (4) das Sub -Websites, (5) das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf die Internet-Site, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems, und (8) andere ähnliche Daten und Informationen, die bei Angriffen auf unsere Informationstechnologiesysteme verwendet werden können.

Bei Verwendung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Vielmehr werden diese Informationen benötigt, um (1) die Inhalte unserer Website korrekt zu liefern, (2) den Inhalt unserer Website sowie deren Werbung zu optimieren, (3) die langfristige Funktionsfähigkeit unserer Informationstechnologie-Systeme und Website-Technologie sicherzustellen und (4) den Strafverfolgungsbehörden die für die Strafverfolgung im Falle eines Cyberangriffs erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen. Daher analysieren wir anonym erhobene Daten und Informationen statistisch mit dem Ziel, den Datenschutz und die Datensicherheit unseres Unternehmens zu erhöhen und ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Die anonymen Daten der Server Log Files werden getrennt von allen personenbezogenen Daten gespeichert, die von einer betroffenen Person zur Verfügung gestellt werden.

Rechte der betroffenen Person

a.) Bestätigungsrecht

Jede betroffene Person sollte das Recht haben, vom europäischen Gesetzgeber informiert zu werden. Möchte eine betroffene Person von diesem Bestätigungsrecht Gebrauch machen, kann sie jederzeit Kontakt zu einem Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnehmen.

b.) Auskunftsrecht

Jede betroffene Person sollte das Recht haben, jederzeit auf die Informationen des europäischen Gesetzgebers zu ihren gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Informationen zuzugreifen. Darüber hinaus gewähren die europäischen Richtlinien und Verordnungen der betroffenen Person Zugang zu folgenden Informationen:

  1. die Zwecke der Verarbeitung;
  2. die Kategorien der betroffenen personenbezogenen Daten;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden, insbesondere Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen;
  4. soweit möglich, den vorgesehenen Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder falls dies nicht möglich ist, die Kriterien, die für die Bestimmung dieses Zeitraums verwendet wurden;
  5. In diesem Papier schlagen wir eine neue Methode für die Verarbeitung personenbezogener Daten vor.
  6. das Bestehen des Rechts, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen;
  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht von der betroffenen Person erhoben werden;
  8. (22) und (1) der DSGVO zumindest in diesen Fällen aussagekräftige Informationen über die zugrunde liegende Logik sowie die Bedeutung und die beabsichtigten Folgen von solche Verarbeitung für die betroffene Person.

Darüber hinaus hat die betroffene Person das Recht, Informationen darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Ist dies der Fall, muss die betroffene Person das Recht haben, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung informiert zu werden.

Möchte eine betroffene Person von diesem Zugangsrecht Gebrauch machen, kann sie jederzeit Kontakt mit einem Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnehmen.

c.) Recht auf Nachbesserung

Jede betroffene Person sollte das Recht haben, den europäischen Gesetzgeber unverzüglich von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zu erreichen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht auf unvollständige personenbezogene Daten, einschließlich einer ergänzenden Erklärung.

Wenn eine betroffene Person von diesem Recht auf Berichtigung Gebrauch machen möchte, kann sie jederzeit Kontakt mit einem Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnehmen.

d.) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenheit)

Jede betroffene Person hat das Recht, vom europäischen Gesetzgeber die Löschung der persönlichen Daten der Aufsichtsperson zu erhalten. gilt, solange die Verarbeitung nicht notwendig ist:

  1. Die persönlichen Daten werden entweder verarbeitet oder anderweitig verarbeitet.
  2. Die betroffene Person zieht Zustimmung zu dem die Verarbeitung basiert die (a) des Artikels 6 (1) des BIP ist, dass Punkt (a) des Artikels 9 (2) des BIP Punkt Laut ist, und wo es keine anderen Rechtsgrund für die Verarbeitung.
  3. Die betroffene Person-Objekte auf die Verarbeitung gemäß Artikel 21 (1) des BIP ist und es gibt keine überwiegende berechtigte Gründe für die Verarbeitung, es ist die betroffene Person Objekte der Verarbeitung gemäß Artikel 21 (2) des BIP.
  4. Die personenbezogenen Daten wurden rechtswidrig verarbeitet.
  5. Die personenbezogenen Daten müssen einer rechtlichen Verpflichtung in den Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, entsprechen.
  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf die Informationsdienste der in Artikel 8 (1) der DSGVO genannten Dienste der Gesellschaft erhoben.

Wenn einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung der von uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen möchte, kann sie jederzeit Kontakt mit einem Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnehmen. Ein Mitarbeiter muss unverzüglich sicherstellen, dass der Löschungsantrag sofort erfüllt wird.

Hat der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten veröffentlicht und ist gemäß Artikel 17 (1) verpflichtet, die personenbezogenen Daten zu löschen, unternimmt der für die Verarbeitung Verantwortliche unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Kosten der Implementierung angemessene Schritte einschließlich technischer Maßnahmen Kontrolleure, die personenbezogene Daten verarbeiten, die die betroffene Person von den für die Verarbeitung Verantwortlichen angefordert hat, wenn sie mit diesen personenbezogenen Daten verknüpft sind oder diese kopieren oder vervielfältigen, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Ein Mitarbeiter wird im Einzelfall die notwendigen Maßnahmen veranlassen.

e.) Bearbeitungsbeschränkung

Jede betroffene Person hat das Recht, vom europäischen Gesetzgeber die Beschränkung der Verarbeitung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen zu erhalten, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

  1. Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für einen Zeitraum, der es dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  2. Die Verarbeitung ist rechtswidrig und die betroffene Person lehnt die personenbezogenen Daten und Anfragen ab.
  3. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird nicht mehr benötigt, die Daten müssen jedoch für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung der Rechtsansprüche festgelegt werden.
  4. Die betroffene Person hat auf die Verarbeitung gemäß Artikel 21 (1) des BIP beanstandet wird bis zur Überprüfung, ob die berechtigten Gründen des Controllers diejenigen der betroffenen Person außer Kraft setzen.
  5. Wenn eine der oben genannten Bedingungen erfüllt ist und eine betroffene Person die Einschränkung der Verarbeitung der uns gespeicherten personenbezogenen Daten beantragen möchte, kann sie jederzeit Kontakt mit einem Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnehmen. Der Arbeitnehmer wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

f.) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede betroffene Person sollte das Recht haben, vom europäischen Gesetzgeber geschützt zu werden, um die personenbezogenen Daten zu erhalten. Er oder sie hat das Recht, um diese Daten an einem anderen Controller ohne Behinderung von der Steuerung zu übertragen, an denen die persönlichen Daten zur Verfügung gestellt wurden, solange die Verarbeitung auf Zustimmung gemäß Punkt beruht (a) den Artikel 6 (1) von Die DSGVO oder Buchstabe a von Artikel 9 (2) der DS-GVO oder ein Vertrag gemäß Artikel 6 Buchstabe b (1) Die Aufgabe besteht darin, die Aufgabe kontrolliert durchzuführen.

Furthermor zu, darin ist die Portabilität alle Recht auf Daten Gefühl Ausübung gemäß Artikel 20 (1) des BIP, so muss die betroffene Person das Recht auf persönliche Daten übertragen Eorope von einem Controller zum anderen zu haben, soweit technisch möglich und wenn es so tut, tut nicht die Rechte und Freiheiten anderer beeinträchtigen.

Um das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend zu machen, kann die betroffene Person jederzeit Kontakt mit einem Mitarbeiter aufnehmen.

g.) Einspruchsrecht

Jede betroffene Person hat das Recht, vom Europäischen Gesetzgeber in Bezug auf die betreffenden Gründe geschützt zu werden. ) von Artikel 6 (1) der DSGVO. Dies gilt auch für Profiling auf Basis dieser Bestimmungen.

Wir werden die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende legitime Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person außer Kraft setzen, oder für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn wir personenbezogene Daten für Direktmarketingzwecke verarbeiten, hat die betroffene Person jederzeit das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen. Dies gilt für das Profiling, soweit es sich auf eine solche Direktvermarktung bezieht. Wenn die betroffene Person der Verarbeitung für Direktmarketing-Zwecke widerspricht, werden wir die personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeiten.

Darüber hinaus hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die ihre besondere Situation betreffen, der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu Zwecken der wissenschaftlichen oder historischen Forschung oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 (1) der die DSGVO, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer aus Gründen des öffentlichen Interesses durchgeführten Aufgabe erforderlich.

Um das Widerspruchsrecht auszuüben, kann sich die betroffene Person an jeden Mitarbeiter wenden. Darüber hinaus ist die betroffene Person im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft frei, und ungeachtet der Richtlinie 2002 / 58 / EC, um ihr Recht zu nutzen, auf automatisierte Weise mit technischen Spezifikationen zu widersprechen.

h.) Automatisierte individuelle Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Jede betroffene Person hat das Recht, vom europäischen Gesetzgeber gewährt haben nicht zu einer Entscheidung ausschließlich auf eine automatisierte Verarbeitung auf der Grundlage unterliegen, einschließlich der Profilierung, die producesr Rechtswirkungen bezüglich hum alles, alles, was er in ähnlicher Weise wirkt es deutlich summen, solange die Entscheidung (1) ist nicht notwendig für den Abschluss, oder die Leistung, ein Vertrag zwischen der betroffenen Person und einem Datum-Controller, oder (2) nicht Autorisiert von Union oder Recht der Mitgliedstaaten, auf die die Steuerung unterliegt und die auch legt (3) basiert nicht auf der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person.

Wenn die Entscheidung (1) notwendig ist, um einen Vertrag zwischen der betroffenen Person und einem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen abzuschließen, oder (2) auf der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person beruht, werden wir geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Daten zu schützen die Rechte und Freiheiten und legitimen Interessen der betroffenen Person, zumindest das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine menschliche Intervention zu erhalten, seinen Standpunkt zu äußern und die Entscheidung anzufechten.

Wenn die betroffene Person die Rechte bezüglich der automatisierten individuellen Entscheidungsfindung ausüben möchte, kann sie jederzeit Kontakt zu jedem Mitarbeiter aufnehmen.

i.) Recht, die Einwilligung zum Datenschutz zu widerrufen

Jede betroffene Person sollte das Recht haben, die europäische Gesetzgebung zu erhalten, um ihre Zustimmung zu ihren persönlichen Daten jederzeit widerrufen zu können.

Wenn die betroffene Person das Recht ausüben möchte, die Einwilligung zu widerrufen, kann sie jederzeit mit jedem Mitarbeiter Kontakt aufnehmen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Art. 6 (1) leuchtet. Eine DSGVO dient als Grundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir die Zustimmung zu einem bestimmten Verarbeitungszweck erhalten. Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, kann der Auftragnehmer die erforderlichen Daten für die Transaktion bereitstellen. basierend auf Artikel 6 (1) lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, beispielsweise bei Anfragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen. Unterliegt unsere Firma einer gesetzlichen Verpflichtung, durch welche die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, etwa zur Erfüllung von Steuerpflichten, so richtet sich die Verarbeitung nach Art. 6 (1) leuchtet. c DSGVO. In seltenen Fällen kann die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein, um die wesentlichen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn ein Besucher in unserem Unternehmen verletzt wurde und sein Name, Alter, Krankenversicherungsdaten oder andere wichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder einen Dritten weitergegeben wurden. Dann würde die Verarbeitung auf Art basieren. 6 (1) leuchtet. d DSGVO. Schließlich können Verarbeitungsvorgänge auf Artikel 6 (1) lit. basieren. f DSG. Diese Rechtsgrundlage wird für Verarbeitungen verwendet, die nicht durch einen der oben genannten Rechtsgründe abgedeckt sind, wenn die Verarbeitung im Interesse der berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, es sei denn, diese Interessen werden von den Interessen übergangen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Solche Verarbeitungen sind besonders zulässig, weil sie vom europäischen Gesetzgeber erwähnt wurden. Er vertrat die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse angenommen werden könne, wenn die betroffene Person ein Kunde des für die Verarbeitung Verantwortlichen sei (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Routine Löschung und Sperrung von persönlichen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der erforderlich ist, um den Zweck der Speicherung zu erreichen, oder soweit dies vom europäischen Gesetzgeber oder anderen Gesetzgebern vorgesehen ist toleriert.

Ist der Aufbewahrungszweck nicht anwendbar oder wird vom europäischen Gesetzgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber eine Aufbewahrungsfrist vorgeschrieben, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gesperrt oder gelöscht.

Die berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 (1) lit. Unser legitimes Interesse ist es, unser Geschäft zugunsten des Wohlergehens aller unserer Mitarbeiter und der Aktionäre zu betreiben.

Zeitraum, für den die persönlichen Daten gespeichert werden

Maßgebend für die Festlegung der Aufbewahrungsdauer personenbezogener Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf dieser Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, soweit sie für die Vertragserfüllung oder die Vertragsanbahnung nicht mehr erforderlich sind.

Bereitstellung personenbezogener Daten als gesetzliche oder vertragliche Voraussetzung; Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen; mögliche Folgen der Nichtverfügbarkeit solcher Daten

Wir stellen klar, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten teilweise gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen ergeben kann (z. B. Angaben zum Vertragspartner). Manchmal kann es notwendig sein, einen Vertrag zu schließen, in dem uns die betroffene Person personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die anschließend von uns verarbeitet werden müssen. Der Betroffene ist zum Beispiel verpflichtet, uns personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, wenn unser Unternehmen mit ihm einen Vertrag abschließt. Die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit der betroffenen Person nicht geschlossen werden könnte. Bevor personenbezogene Daten von der betroffenen Person zur Verfügung gestellt werden, muss die betroffene Person jeden Mitarbeiter kontaktieren.

Der Mitarbeiter klärt gegenüber der betroffenen Person, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung zur Angabe der personenbezogenen Daten besteht und welche Folgen die Nichtbereitstellung des persönlichen Datenbestandes hat Daten.

Zahlungsmethode: Datenschutzbestimmungen über die Nutzung von PayPal als Zahlungsabwickler

Auf dieser Website hat der Controller Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. PayPal kann auch virtuelle Zahlungen über Kreditkarten durchführen, wenn ein Benutzer kein PayPal-Konto besitzt. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse verwaltet, weshalb es keine klassischen Kontonummern gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder Zahlungen zu erhalten. PayPal akzeptiert auch Treuhandfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.

Die europäische Betriebsgesellschaft von PayPal ist PayPal (Europa) S.à.rl & Cie. SCA, 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg, Luxemburg.

Wählt der Betroffene während des Bestellvorgangs im Online-Shop "PayPal" als Zahlungsoption, übermitteln wir automatisch die Daten der betroffenen Person an PayPal. Durch die Auswahl dieser Zahlungsmöglichkeit stimmt die betroffene Person der Übermittlung personenbezogener Daten für die Zahlungsabwicklung zu.

Die persönlichen Daten, die an PayPal übermittelt werden, sind normalerweise Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Handynummer oder andere Daten, die für die Zahlungsabwicklung erforderlich sind. Die Bearbeitung des Kaufvertrages erfordert auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten ist auf Zahlungsabwicklung und Betrugsprävention ausgerichtet. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird personenbezogene Daten an PayPal übermitteln, insbesondere wenn ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung besteht. Die personenbezogenen Daten, die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung der Daten zuständigen Lotsen ausgetauscht werden, werden von PayPal an Wirtschaftskreditinstitute übermittelt. Diese Übermittlung ist für Identitäts- und Bonitätsprüfungen vorgesehen.

PayPal wird gegebenenfalls personenbezogene Daten an verbundene Unternehmen und Dienstleister oder Unterauftragnehmer weitergeben, soweit dies zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen oder zur Verarbeitung von Daten in der Bestellung erforderlich ist.

Der Betroffene hat jederzeit die Möglichkeit, die Einwilligung für den Umgang mit personenbezogenen Daten von PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf hat keine Auswirkungen auf personenbezogene Daten, die gemäß der (vertraglichen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal finden Sie unter https://www.paypal.com/us/webapps/mpp/ua/privacy-full.

Registrierung auf unserer Website

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Website des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Welche persönlichen Daten an den Controller übermittelt werden, wird durch die jeweilige Eingabemaske für die Registrierung festgelegt. Die vom Benutzer eingegebenen persönlichen Daten werden ausschließlich zur internen Nutzung durch den Controller gesammelt und gespeichert. Der Controller kann die Übertragung an einen oder mehrere Prozessoren (z. B. einen Paketdienst) anfordern, der auch personenbezogene Daten für einen internen Zweck verwendet, der dem Controller zuzurechnen ist.

Bei der Registrierung auf der Website wird die vom Internet Service Provider (ISP) vergebene IP-Adresse verwendet. Nur so können wir den Missbrauch unserer Dienste verhindern und gegebenenfalls Ermittlungen zu Straftaten ermöglichen. Insofern ist die Speicherung dieser Daten notwendig, um den Controller zu sichern. Diese Daten werden an Dritte nur weitergegeben, wenn eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der Daten besteht oder wenn die Übermittlung dem Zweck der Strafverfolgung dient.

Die Registrierung der betroffenen Person mit freiwilliger Angabe personenbezogener Daten soll es dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ermöglichen, die Inhalte oder Dienste der betroffenen Person bereitzustellen. Registrierte Personen können die angegebenen persönlichen Daten jederzeit ändern,

Der Datenverwalter wird so bald wie möglich bei der betroffenen Person gespeichert. Der Datenschutzbeauftragte berichtigt oder löscht personenbezogene Daten auf Antrag oder auf Anweisung der betroffenen Person, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist in der betreffenden Person als Ansprechpartner verfügbar.

Anmeldung Newsletter

Auf unserer Website haben Benutzer die Möglichkeit, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Die dafür verwendete Eingabemaske bestimmt, welche persönlichen Daten übertragen werden und wann der Newsletter vom Controller bestellt wird.

Wir informieren unsere Kunden und Geschäftspartner regelmäßig mit einem Newsletter über Unternehmensangebote. Der Newsletter des Unternehmens darf nur von der betroffenen Person empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person eine gültige E-Mail-Adresse besitzt und (2) sich die betroffene Person für den Versand des Newsletters registriert. Eine Bestätigungs-E-Mail wird an die E-Mail-Adresse gesendet, die von einer betroffenen Person zum ersten Mal aus rechtlichen Gründen im Rahmen des Double-Opt-In-Verfahrens für den Newsletterversand registriert wurde. Mit dieser Bestätigungs-E-Mail wird geprüft, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person berechtigt ist, den Newsletter zu erhalten.

Bei der Registrierung für den Newsletter speichern wir auch die IP-Adresse des Computersystems, die vom Internet Service Provider (ISP) vergeben und von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Registrierung verwendet wird, sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung. Die Erhebung dieser Daten ist notwendig, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt zu verstehen, und dient damit dem rechtlichen Schutz des Verantwortlichen.

Die im Rahmen einer Registrierung für den Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand unseres Newsletters verwendet. Darüber hinaus können die Abonnenten des Newsletters per E - Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletterdienstes oder einer entsprechenden Registrierung notwendig ist, wie dies bei Änderungen des Newsletterangebots der Fall sein könnte, oder in der Fall einer Änderung der technischen Umstände. Eine Übermittlung der im Rahmen des Newsletter-Services gesammelten Daten an Dritte findet nicht statt. Das Abonnement unseres Newsletters kann von der betroffenen Person jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person für den Versand des Newsletters erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Widerruf der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Es ist auch möglich, den Newsletter jederzeit direkt auf der Website des Controllers abzubestellen oder dies dem Controller auf andere Weise mitzuteilen.

Newsletter Tracking

Unsere Newsletter enthalten Tracking-Pixel. Ein Tracking-Pixel ist eine Miniaturgrafik, die in solchen E-Mails eingebettet ist, die im HTML-Format gesendet werden, um die Aufzeichnung und Analyse von Protokolldateien zu ermöglichen. Dies ermöglicht eine statistische Analyse des Erfolgs oder Misserfolgs von Online-Marketing-Kampagnen. Anhand des eingebetteten Tracking-Pixels können wir sehen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche Links in der E-Mail von den betroffenen Personen abgerufen wurden.

Solche personenbezogenen Daten, die in den in den Newslettern enthaltenen Tracking-Pixeln gesammelt werden, werden vom Controller gespeichert und analysiert, um den Versand des Newsletters zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser an die Interessen der betroffenen Person anzupassen. Diese persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen haben jederzeit das Recht, ihre Einwilligungserklärung zum Erhalt von Newslettern zu widerrufen.

Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen gelöscht. Ein Rücktritt vom Erhalt des Newsletters betrachten wir automatisch als Widerruf.

Kontaktmöglichkeit über die Website

Unsere Website enthält Informationen, die einen schnellen elektronischen Kontakt zu unserem Unternehmen sowie eine direkte Kommunikation mit uns über eine E-Mail-Adresse ermöglichen. Wenn eine betroffene Person den für die Verarbeitung Verantwortlichen per E-Mail oder über ein Kontaktformular kontaktiert, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche personenbezogenen Daten, die von einer betroffenen Person auf freiwilliger Basis an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, werden zum Zwecke der Verarbeitung oder zur Kontaktaufnahme mit dem Betroffenen gespeichert. Eine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt

Nutri-Bay.com verwendet Cookies, um die beste Benutzererfahrung zu bieten. Bitte akzeptieren Sie Cookies, um unsere Website weiter zu erkunden
Danke, es ist gerettet!